Mein Hobby Amateurfunk


Schon in frühen Jahren spürte ich die Faszination der drahtlosen Informationsübertragung und baute mir nach Bauanleitungen verschiedene Sender, ohne mich jedoch tiefer mit der Funktionsweise, beispielsweise des Transistors, auseinanderzusetzen. Im Laufe der Zeit entwickelte ich ein Art von laienhaftem Gespür für elektronische Schaltungen und Hochfrequenzausbreitungseigenschften. 1980 legte ich die Prüfung zum Amateurfunker beim damaligen Bundesamt für Post und Telekommunikation (BAPT) in München ab. Nach langem Warten wies mir das BMPT das Rufzeichen DD5KI zu. Zur gleichen Zeit wurde ich Mitglied in unserer Interessensgemeinschaft, dem Deutscher Amateur-Radio-Club DARC e.V.

  • Das erste große Projekt war der Bau einer 70cm Relaisfunkstelle,bei der die gesamte Elektronik, Hochfrequenz-, Niederfrequenz- und Digitaltechnik in Floris Händen entstand. Meine Aufgabe war die Mechanik, Organisation, Foto- Dokumentation und die Verantwortlichkeit.
    DB0NJ 70cm Relaisfunkstelle München, Standort Freimann.
  • Eine neue Betriebsart zur Übertragung von digitalen Informationen, Packet Radio entstand im Jahr 1985. Mit Hilfe der ersten von Stefan DL2MDL,auf dem Apple IIe entwickelten AX.25 - Software und selbst gebautem Modem jagten die ersten digitalen Pakete über den Äther. Kurz darauf entwickelte Flori sein DIGICOM>64.
  • Mitwirken durfte ich beim Bau von einigen weiten automatischen Amateurfunkstellen. Zu meinen Aufgaben gehörte die Mechanik, Antennbau, Foto-Dokumentation und die Beschaffung:
    DB0AAB Packet-Radio Netzknoten München, Standort Fachhochschule
    DB0BK 23cm Relaisfunkstelle, Standort München Theresienhöhe
    DB0DK 23cm Relaisfunkstelle Wendelstein
    DB0ZY 2m RTTY-Relaisfunkstelle, Standort Theresienhöhe
  • Mein derzeit letztes Projekt war die, meines Wissens erstmalige, Einführung eines in Gleichwellenfunktechnik betriebenen Amateurfunkrelais in Deutschland.
    DB0PM 70cm Relaisfunkstelle, Gleichwellenrelaissystem, Schliersee/Taubenberg
    Über die vielen Jahre haben sich zwar die Prioritäten mehr und mehr in Richtung Beruf verlagert. Das Hobby Amateurfunk ist jedoch nach wie vor einer der Bereiche in meinem Leben das mir vielfältige Möglichkeiten und Freude bietet. Die zunehmende Bedeutung der nur begrenzt verfügbaren Ressource "Frequenz" führt zu zahlreichen Versuchen die für den weltweiten Amateurfunk zugewiesenen Frequenzspektren zu beschneiden und kommerziellen Nutzen zuzuführen. Ich finde es daher wichtig den durch nationale Gesetze geschützten experimentellen Amateurfunk und seine Frequenzen u.a. durch den Bau und Betrieb von automatischen Funkstellen zu fördern und zu nutzen.
    Auf den folgenden Seiten habe ich versucht diese Aktivitäten zu illustrieren.



Gästebuch
Home
http://www.sircar.de/hobbies/afu/afu.html
© 04.Nov.2007, 00.35  open mail

DD5KI

DD5KI


Startseite

Über mich
Hobbies
Berufliches
Fotosammlung
Links
History
Impressum